William Wahl

„Die Bandbreite ist enorm, von klamaukigen Reimspielen mit Vornamen bis zu getragenen Chansons über den Tod.“

- Kölnische Rundschau

Sie haben den Wahl. Und zwar ganz für sich.

Denn William Wahl traut sich alleine auf die Bühne. Endlich! Bestens bekannt in der a-cappella-Formation basta schüttet er uns nun sein komödiantisches wie melancholisches, sein heiteres wie so richtig sarkastisches Herz ganz alleine aus.

William Wahl kennen Sie wahrscheinlich aus der Band basta als musikalischen Kopf und Komponist der Songs. Sein ersten Soloprogramm heißt Wahlgesänge. Bei dem Programm handelt es sich um Klavierkabarett. Wahls Klavierlieder sind leuchtend poetisch bis bitterböse, häufig sogar beides zusammen. So schwärmen die Kieler Nachrichten von seinem Lied Der Zirkus am Ende der Welt, das „mit seinem grotesken Horror wie ein klanggewordener Tim-Burton-Film wirkt“.

- Fotograf Rainer Holz -

Mit feinen Humor und musikalischem Vergnügen begleitet uns Wahl durch die großen und kleinen Themen des Lebens. Unterhaltsam und leichtfüßig, aber nie leichtgewichtig erzählt er uns vom geplanten Draufgänger-Urlaub in Flagranti und von Tarzans tragikomischem Ende im Dschungelcamp. In einer hinreißenden Musicalnummer singt er davon, dass das Leben kein Musical ist, verlegt Joshua Kadisons Schmachtfetzen „Picture Postcards from L.A.“ kurzerhand in die Brandenburgische Provinz und singt natürlich von der Liebe – der echten und der vergangenen.

Seine Stimme, ob gesungen oder gesprochen, begleitet uns mit seinem feinen Humor der kleinen Seitenhiebe bestens durch die Widersprüche des Lebens, gibt uns Leichtigkeit, auch wenn wir schlucken müssen, verleiht den bissigen Ton, wenn es uns alles einfach ein bisschen zu einfach durchgeht.

Dass das hier alles musikalisch virtuos und textlich brillant über die Bühne geht, ist übrigens Ehren- und fast schon Nebensache, jedenfalls für William. Und den mag man am Ende gar nicht mehr von der Bühne lassen.

„Wahl ist Sänger, Pianist, Autor, Texter und Arrangeur in Personalunion. Kann bei seinem ersten Solo-Programm "Wahlgesänge" Samstag im Senftöpfchen also gar nichts schief gehen. Und das tut es auch nicht.“ (Kölnische Rundschau).

 

William Wahl ist Preisträger des Publikumspreises "sPEZIALiST" 2019, bei welchem das Hannoveraner Publikum aus 12 Shows des „Desimos Spezial Clubs“ unter 48 Künstlern die besten drei aus dem Vorjahr im Theater am Aegi wählt.

Sein Song „Shitstorm“ hat es 2019 in die Top Ten der Liederbestenliste geschafft.

Er ist Gewinner des Publikumspreises des „Tegtmeiers Erbe“, welchen er mit einer Laudatio von Thomas Gottschalk entgegen nehmen durfte.

Website

Auszeichnungen

  • Tegtmeiers Erbe Publikumspreis 2019
  • sPEZIALiST Publikumspreis 2019
  • Stuttgarter Besen in Holz 2020
  • Prix Pantheon Finale 2020

Downloads

Pressebilder

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme

Michael Zeiss

+49 (0) 221 6430 6490

Zurück